Termine 2016

Stammeslager in Hardehausen: 26.-29.05.2016
Georgsfest mit Ehemaligentreffen in Gudenhagen: 23.04.2016
AKTION: ‚Unser Haus soll schöner werden‘: 16.-18.06.2016
Leiterwochenende: 26.-28.08.2016
Stufenwechsel in Rösenbeck: 28.-29.10.2016
Friedenslicht: 11.12.2016
Stammesversammlung: 18.11.2016

Nächste Leiterrunden:
04.03., 08.04., 04.05., 03.06., 01.07., 02.09., 07.10., 04.11., 02.12.16
immer um 18:30 Uhr im Pfadihaus

Friedenslich15

Friedenslicht 2015

Das Friedenslicht hat auf seinem Weg um die Welt am Sonntagabend, den 13.12.20015 die Hansestadt erreicht. Am Sonntagmorgen haben sich Briloner Pfadfinder auf dem Weg nach Dortmund gemacht und es mit einer Kerze, sturmsicher in einer Laterne geschützt, nach Brilon geholt. Weit über 100 Menschen, darunter viele Flüchtlinge, die in Brilon eine Bleibe gefunden haben, hatten sich auf dem Marktplatz eingefunden, um Kerzen an dem Friedenslicht zu entzünden und das Zeichen des Friedens mitzunehmen und weiter zu verteilen. Neben den Vertretern der katholischen, der evangelischen und der muslimischen Gemeinde hat Bürgermeister Dr. Christof Bartsch ein Friedenslicht mitgenommen, das im Foyer des Rathaus seinen Platz gefunden hat. „Neben dem Frieden in der Welt, ist der Friede im Kleinen, insbesondere in den eigenen vier Wänden ein hohes Gut mit unschätzbaren Wert,“ würdigte das Stadtoberhaupt die weltweite Aktion.

Wir wünschen allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

2. Platz für die Wölflinge der DPSG Brilon

Am 7. November trafen sich mehr als 250 Wölflinge aus der Diözese Paderborn zur ‚Expedition Rutsch-Plitsch-Platsch‘ im Spaßbad Ishara in Bielefeld. Auch 19 Wölflinge aus Brilon waren mit Ihren Leitern mit von der Partie. Ausgerüstet mit orangen Badekappen gaben sie ihr Bestes bei einem Stationsspiel. Bei Tieftauchen und Luftanhalten ging es darum eigene Fähigkeiten zu beweisen. Bei Wassertransport, Affenschaukel, Ballstaffel und Ballfischen, kam es auf gegenseitige Rücksichtnahme und gute Zusammenarbeit in der Gruppe an um die gestellten Aufgaben zu schaffen. Viel Spaß hatten die Kinder auch beim „Arschbomben“-Wettbewerb, dem Zielschiessen mit Wasserpistolen und dem Wasserballett.
Am Ende des Tages trafen sich noch einmal alle Kinder in einem Becken um gemeinsam eine „Grosse Welle“ zu machen.
Nach der Siegerehrung, bei der sich die Briloner über einen zweiten Platz freuen durften, wurde noch einmal im großen Chor das Pfadfinderlied gesungen. Anschließend fuhr eine gestärkte Gruppe, mit der Erkenntnis Teil eines großen Jugendverbandes zu sein, erschöpft nach Hause.

rutsch_plitsch_platsch_logo-klein

Friedenslicht2015

Friedenslicht am 13.12.2015 auf dem Briloner Marktplatz

Hoffnung schenken – Frieden schenken:

Pfadfinderinnen und Pfadfinder verteilen am Sonntag, den 13.12.2015 das Friedenslicht auf dem Briloner Marktplatz

Es geht um die kleine Flamme, die sich von der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem auf den Weg macht, um allen Menschen in der Adventszeit ein Zeichen für Frieden und Völker-
verständigung zu leuchten. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder reichen dazu das Licht in einer Stafette in viele Länder weiter und zeigen dabei, daß es beim Frieden keinen zweiten oder dritten Platz gibt, sondern nur Gewinner.
Per Zug wurde das Licht in über 30 zentrale Bahnhöfe in Deutschland getragen: von München bis Kiel und von Aachen bis Görlitz-sowie in andere Länder Europas und sogar bis nach Afrika.
Ab dem 04. Dezember können Friedenslichtkerzen im Haus Hövener und beim BWT in Brilon erworben werden. Der Erlös ist für das Krankenhaus der Kinderhilfe Bethlehem bestimmt.
In diesem Jahr fahren die Rover und Pfadfinder des Stammes Brilon nach Dortmund, wo sie an einem Aussendungsgottesdienst teilnehmen. Am 13. Dezember gegen 19.00 Uhr werden
sie in Brilon zurück erwartet und gehen dann gemeinsam die Bahnhofstraße Richtung Marktplatz hoch. Es findet ein kleines Anspiel zum Thema statt. Gedanken der katholischen und
evangelischen Kirche sowie der muslimischen Gemeinde werden vorgetragen. Ebenso wird der Bürgermeister Herr Dr. Bartsch zum Thema Frieden einen Beitrag leisten. Der Abschluß bildet ein gemeinsames Gebet und die Weitergabe des Friedenslichtes an alle Besucher.
Es ist ratsam, dazu Kerzen in Laternen oder Windlichtern mitzubringen, um die kleine Flamme sicher nach Hause transportieren zu können.

Sommerlager der Rover 2015 am Hennesee

Unser diesjähriges Sommerlager fand recht spontan und kurzfristig statt. Dennoch gelangen uns drei aufregende Spätsommertage! Das Ziel lag nicht weit von Brilon entfernt – wir entschieden uns für den Hennesee bei Meschede. Wir buchten dazu einen Zelt- und Campingplatz in direkter Ufernähe, vom 28. bis 30. August 2015. Einige Rover vom Stamm Liebfrauen Arnsberg nahmen ebenfalls an dem von uns geplanten Lager teil.

Bereits am Tag vorher fanden sich zahlreiche Helfer an unserem Materiallager ein um für unseren Ausflug Zelt- und Küchenmaterial auf einen Anhänger zu verladen. Gut gelaunt und bestens motiviert fuhren dann die ersten von uns am Freitagnachmittag los. Zwei Gruppenmitglieder stießen leider erst am Samstagmorgen zu uns. Am Zeltplatz angekommen, wurden zwei kleine Schlafzelte (Rhonen) und ein großes Schlaf- und Küchenzelt (Sudan) aufgebaut. Zwischen die Zelte spannten wir ein großes Sonnensegel um uns etwas vor der an diesem Wochenende starken Sonne050 zu schützen. Anschließend wurde gegrillt und wir saßen bei Brotzeit und Salat bis in die Nacht zusammen.

Am Samstagmorgen machten wir ein „gesundes Frühstück“ mit Obst- und Gemüsebeilagen. Im Verlauf des Vormittags erreichten uns die beiden Nachzügler und wir konnten mit den Vorbereitungen für unseren alljährlichen Stufenwechsel, der am 19. September 2015 stattfinden sollte, beginnen. Dieses Ereignis sollte unter dem Motto „Märchen“ stattfinden und somit gestalteten wir einige Leinwände und viele weitere Requisiten. Außerdem dachten wir uns eine Rahmengeschichte für unser Rollenspiel aus. Am späten Mittag verpflegten wir uns mit den Resten des Vorabends und gingen anschließend im See baden. Abends bereiteten wir uns auf kleinen Tranja-Kochern eine Mahlzeit zu.

Nach einem ausgiebigen Frühstück bauten wir am Sonntagmorgen unsere Lagerstätte ab und verließen gegen 14 Uhr Mittag den Zeltplatz.

Im Ganzen war es ein gelungenes und kreatives Lager bei sommerlichen Temperaturen!

Gut Pfad

Die Rover-Runde

Autowaschaktion 2015

Die Jungpfadfinder der DPSG Brilon veranstalten eine Autowaschaktion, bei der die Innenräume von Autos gesaugt und gereinigt werden!

Wann? Am Freitag, dem 19.06.2015 von 16:15 Uhr bis 18:00 Uhr und am Samstag, dem 20.06.2015 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Wo? Hinter der Firma Kruse Türen (Zugang Papestraße 48)

Was kostet das? 5,-€ pro Auto

Außerdem bieten wir an, sich die Wartezeit mit Kaffee und Kuchen zu vertreiben.

Wir freuen uns darüber, wenn diese Einladung an viele Autobesitzer weitergegeben wird.
Gut Pfad
Euer/Ihr Jungpfadfindertrupp „Robinson“

Einladung zum Georgs-Fest 2015

Liebe Wölflinge, Juffis, Pfadis, Rover und Leiter
Liebe Eltern, 

wir laden euch herzlich zu unserem Georgs-Fest am 25.04.2015 ein.

Wir beginnen diesen Tag mit allen Kindern und Jugendlichen um 10:45 Uhr am Pfadfnderhaus in Brilon.
Von dort wandern wir zur Schützenhalle nach Petersborn.
Nach einem Mittagessen gibt es dort ein Aufgabenspiel. 

Eltern und Geschwister sind ab 15:00 Uhr zum Kaffeetrinken eingeladen.
Neben dem gemütlichen Beisammensein gibt es auch die Möglichkeit bei einer „Ausrüstungebörse“ die Pfadfinderausrüstung für den kommenden Sommer zu ergänzen.
Vielleicht habt Ihr ja noch zu kleine oder nicht mehr benötigte Pfadfindersachen (z.B. Klufthemden, Stammespullis oder -T-Shirts, Wanderschuhe, Schlafsäcke, Rucksäcke etc.), die Ihr dort gern verkaufen möchtet.
Für diejenigen, denen noch der eine oder andere Ausrüstungsgegenstand fehlt, ist das eine Gelegenheit, günstig einzukaufen.
Neben diesem „Second-Hand-Basar“ könnt Ihr in Petersborn aber auch neue Dinge im Rüsthaus bestellen.
Bei ausreichend großem Interesse wollen wir auch eine neue Bestellung von Stammespullis starten. Dafür legen wir beim Georgs-Fest eine Liste für Vorbestellungen aus.

Um 17:30 Uhr feiern wir gemeinsam Gottesdienst, so dass die Kinder ab 18:30 Uhr in Petersborn abgeholt werden können.

Wer von Euch noch Zeit und Lust hat, ist herzlich eingeladen, den Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen zu lassen. 

Mitzubringen sind für den Tag Geschirr und Besteck sowie ein Trockentuch.
Für die Kinder und Jugendlichen beträgt der Teilnehmerbeitrag 5 €.
Für alle anderen werden wir einen Spendenkorb aufstellen. 

Da so ein Tag eine Menge Vorbereitung benötigt, bitten wir Euch jetzt schon um Eure Unterstützung.
Bitte überlegt, wie Ihr Euch an dem Tag einbringen könnt und gebt den ausgefüllten Anmeldebogen bis zu den Osterferien an die Gruppenleiter oder per eMail zurück.
Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Euch und Euren Familien. 

Gut Pfad

Simone Krapp und Thomas Haugwitz

Stammesversammlung 2015

Stammesversammlung 2015Am 30.01.2015 hat die Stammesversammlung der Briloner Pfadfinder (DPSG Stamm Brilon) unter Beteiligung von vielen Kindern, Jugendlichen und Eltern im Briloner Pfarrzentrum stattgefunden. Im Rahmen der Kindermitbestimmung waren 8 Kinder und Jugendliche, 4 Gruppenleiter und der bisherige Vorstand aufgefordert, über die Zukunft Stammes zu entscheiden.

Die Versammlung begann mit den Berichten aus den Stufen. Hier wurde deutlich, wie vielfältig die Aktionen und Unternehmungen der einzelnen Alterstufen sind. So haben die „Wölflinge“ sich mit dem Thema „Müll und Recycling“ beschäftigt, spannende Wanderungen unternommen und viele Spiele kennen gelernt. Die Juffis haben von einem Hüttenwochenende in Heinrichsdorf und ihrem Sommerlager in Kochel am See berichtet, während für die Pfadfinderstufe und die Rover viele kleine Aktionen in Brilon und Umgebung ihre Kontakte zu anderen Stämmen des Bezirks im Vordergrund standen. Highlights für alle waren im vergangenen Jahr das Stammes-Zeltlager über Pfingsten in Bonenburg und der Stufenwechsel mit Übernachtung in Rösenbeck im November.

Der Bericht des Vorstands hat gezeigt, dass die Briloner DPSG weiterhin stabile Mitgliederzahlen hat. Wie die Vorsitzende Simone Krapp berichtete, haben sich 2014 über 90 Kinder und Jugendliche in der DPSG zuhause gefühlt. Sie wurden von 14 ehrenamtlich tätigen Gruppenleitern und Mitarbeitern begleitet. Für die Gruppenleiter standen 2014 neben einem Wochenende im Harz unterschiedliche Ausbildungsinhalte auf dem Programm. So haben 7 Männer und Frauen die innerverbandliche Jugendgruppenleiterausbildung begonnen, von denen bei der Stammesversammlung bereits 4 als Gruppenleiter berufen werden konnten. Inzwischen haben fast alle Leiter des Stammes an einer Schulung zur Vermeidung von Kindeswohlgefährdung teilgenommen. Da auch Leiter aus beruflichen oder privaten Gründen ihre Mitarbeit beendet haben, bleibt die Anzahl der im Stamm tätigen Erwachsenen gleich.

Die Versammlung brachte aber auch einige Veränderungen mit sich. Mit Thomas Haugwitz und Simone Krapp sind jetzt wieder beide Vorstandsposten besetzt. Nur das Amt des Kuraten bleibt weiterhin vakant. Außerdem konnten mit Hanns-Holger Schöpper und Anke Grah neue Mitarbeiter für die Betreuung des Pfadfinderhauses an der Niederen Mauer und für Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederverwaltung gewonnen werden. Im Rückblick auf die Versammlung sind sich alle Beteiligten einig, dass die Briloner Pfadfinder mit sich und ihrer Arbeit zufrieden sein können. Dies bestätigte auch Gerlinde Litzke, die als Geschäftsführerin des Trägervereins „Jugendförderung St. Georg e.V.“ für die finanziellen Belange der DPSG zuständig ist. Alle freuen sich auf ein spannendes Jahr 2015, für das schon viele Unternehmungen in den Gruppen und im ganzen Stamm geplant sind.

„Friede sei mit dir – shalom – salam” – Friedenslichtaktion 2014

Pfadfinderinnen und Pfadfinder verteilen das Friedenslicht aus Bethlehem

Es geht um die kleine Flamme, die sich von der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem auf den Weg macht, um allen Menschen in der Adventszeit als Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu leuchten. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder reichen dazu das Licht in einer Stafette in viele Länder weiter und zeigen dabei, dass es beim Frieden keinen zweiten und dritten Platz, sondern nur Gewinner gibt.
Per Zug wurde das Licht in über 30 zentrale Bahnhöfe in Deutschland getragen: von München bis Kiel und von Aachen bis Görlitz – sowie in andere Länder Europas und sogar bis nach Amerika.
Der Stamm Brilon empfängt die Flamme am 14.12.2014 während der Aussendungsfeier in Dortmund. Bereits seit 1994 beteiligen sich deutsche Pfadfinder an der Aktion. Sie geht auf eine Initiative des ORF Linz zurück, der bis heute das Licht in Bethlehem abholt. Als Symbol für Frieden, Wärme, Solidarität und Mitgefühl soll das Licht an alle „Menschen guten Willens” weitergegeben werden. Wer das Licht empfängt, kann damit die Kerzen von Freunden und Bekannten entzünden, damit an vielen Orten ein Schimmer des Friedens erfahrbar wird, auf den die Menschen in der Weihnachtszeit besonders hoffen.
In den Tagen bis Weihnachten werden die Briloner Pfadfinder das Friedenslicht an Institutionen und Einzelpersonen weitergeben.
Am 4. Adventssamstag, den 20.12.2014 wird die Vorabendmesse um 17:30 Uhr in der JUKI Gudenhagen von den Pfadfindern mitgestaltet. Alle Menschen, die ein Zeichen des Friedens setzen möchten, sind hierzu herzlich eingeladen, besonders auch die Kommunionkinder.
Im Anschluss an diesen Gottesdienst und den anderen Sonntagsgottesdiensten stehen die Kinder und Jugendlichen der DPSG mit ihren Laternen bereit, in denen das Licht aus Bethlehem brennt, um die Flamme weiterzugeben (Bitte Laternen mitbringen). Außerdem können dort Friedenslicht-Kerzen zum Preis von 2 € erworben werden. Der Erlös geht an das Kinderhospiz in Bethlehem.

Ehemaligentreffen 2014

Am Pfingstsamstag trafen sich zahlreiche Ehemalige des Deutschen Pfadfinderstammes St. Georg Brilon mit vielen aktiven Kindern und Leitern anlässlich des 60-jährigen Jubiläums in Bonenburg. Dort gibt es einen großen Abenteuerzeltplatz.

Für uns Ehemalige war es beeindruckend zu sehen, mit wie viel Engagement die Pfadfinder mehr als 10 Zelte aufgebaut hatten, dazu noch eine große Versammlungsjurte und ein Kochzelt.

Zu Beginn des passend zu Pfingsten vorbereiteten Gottesdienstes mit dem Kuraten Ansgar Drees, erhielten wir die Aufgabe zu dritt ein Gespräch über die eigene Anreise oder Erwartungen an den Tag zu führen. Eine wunderbare Idee, fanden wir alle, die uns schnell miteinander warm werden ließ.

Simone Krapp, die Stammesvorsitzende, ließ nun jeden ehemals aktiven, vom ältesten Pfadfinder angefangen (Hans Witteler) bis zur jüngsten Ehemaligen (…Kraft) sein schönstes Erlebnis mit den Pfadis erzählen. Dazu gehörten natürlich die vielen wunderbaren Zeltlager in Polen und Schottland, die Kanu- und Floßtouren, so wie die Wochenenden im Haus in Assinghausen oder zahlreiche, spannende wöchentliche Gruppenstunden. Diese Erfahrungen prägten unsere Kindheit und Jugend und brachte uns vor allen den Menschen und der Natur in ganz Europa näher.

Danach wurde sich bei Kaffee und Kuchen ausgetauscht, die Würstchen gegrillt und der ein oder andere Ehemalige ließ es sich nicht nehmen noch einmal in einem Zelt zu übernachten.

Vielen Dank für den intensiven Einblick in Euer lebendiges Stammesleben und noch viel Freude miteinander sagen die Ehemaligen (vertreten durch Anja Schwarzer).2014ImportBilderFamilie 540

Webseite der Pfadfinder in Brilon