Offener Brief zur Teilnahme der Briloner Pfadfinder am Protest gegen die Veranstaltung mit Dr. Kaufmann am 05.10.2017 im Pfarrzentrum Brilon

„Als Pfadfinderin, als Pfadfinder sage ich, was ich denke und tue ich, was ich sage.“ (Pfadfindergesetz)

Mit unsrerem Auftreten und unserem Protest bei der Veranstaltung mit Dr. Kaufmann folgen wir als DPSG-Stamm Brilon dem Aufruf des Bundesvorsitzenden der DPSG Dominik Naab, der bei der Bundesversammlung gesagt hat: „Es ist unsere Pflicht als Pfadfinderinnen und Pfadfinder uns in Kirche, Gesellschaft und Politik einzumischen und für unsere Werte einzutreten. Es ist unsere Pflicht als Christinnen und Christen für eine bessere Welt einzustehen und Zeichen für Fremdenfreundlichkeit zu setzen“.

Dieses Anliegen unterstreicht auch der Beschluss „Wir sind bunt – Gegen die Drachen unserer Zeit“. In Anlehnung an den Heiligen Georg ruft die Bundesversammlung zu aktivem, lautstarkem und friedlichem Protest gegen jede Form von Diskriminierung und Rechtspopulismus, wie sie insbesondere die Partei Alternative für Deutschland (AfD) durch ihre Inhalte propagiert.

Immer wieder haben sich die DPSG und ihre Mitglieder gegen Menschfeindlichkeit positioniert und mit guten Taten für eine friedliche Welt gewirkt.

„Als Pfadfinderin, als Pfadfinder stehe ich zu meiner Herkunft und zu meinem Glauben“(Pfadfindergesetz)

Die AfD schreibt in ihrem Grundsatzprogramm auf S.49: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland. In seiner Ausbreitung und in der Präsenz einer ständig wachsenden Zahl von Muslimen sieht die AfD eine große Gefahr für unseren Staat, unsere Gesellschaft und unsere Werteordnung.“

„Die DPSG greift in ihrer Gruppenarbeit Alltagserfahrungen interkulturellen Lernens und internationalen Lebens auf. Sie lädt Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund ein, Mitglieder des Verbandes zu werden.“ Ordnung DPSG, S. 12

Pfadfinderinnen und Pfadfinder respektieren andere Kulturen und Religionen und empfinden sie nicht als Bedrohung. Die gegenseitige Akzeptanz der Andersartigkeit ist Grundlage für eine friedliche Weltgemeinschaft. Die DPSG lebt erfolgreich und bereichernd den interreligiösen Dialog mit dem Bund moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands (BMPPD).

„Als Pfadfinderin, als Pfadfinder mache ich nichts halb und gebe auch in Schwierigkeiten nicht auf.“ (Pfadfindergesetz)

Die AfD strebt „… einen Austritt Deutschlands oder eine demokratische Auflösung der Europäischen Union und die Neugründung einer Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft an.“ AfD Grundsatzprogramm, S.16
Die DPSG hingegen „bekennt sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung

im Sinne des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland und der Idee einer Verfassung der Europäischen Union.“ Ordnung DPSG, S. 6
Sie steht für ein offenes, solidarisches und geeintes Europa. Das bringt sie mit der Jahresaktion 2017 „Be a star! – Gemeinsam für Europa!“ deutlich zum Ausdruck. Die EU aufgrund von Schwierigkeiten einfach zu verlassen, anstatt zu versuchen die Probleme zu überwinden, entspricht nicht unserem Selbstverständnis.

„Als Pfadfinderin, als Pfadfinder lebe ich einfach und umweltbewusst“ (Pfadfindergesetz)

Die AfD bezeichnet in ihrem Grundsatzprogramm (S. 79) die Klimaschutzpolitik als „Irrweg“, den es zu beenden gilt. Sie schreibt: „Kohlendioxid (CO2) ist kein Schadstoff , sondern ein unverzichtbarer Bestandteil allen Lebens. IPCC und deutsche Regierung unterschlagen die positive Wirkung des CO2 auf das Pflanzenwachstum und damit auf die Welternährung. Je mehr es davon in der Atmosphäre gibt, umso kräftiger fällt das Pflanzenwachstum aus. Die AfD sagt daher „Ja zum Umweltschutz“, macht aber Schluss mit der „Klimaschutzpolitik“ […].“ „Klimaschutz-Organisationen werden nicht mehr unterstützt.“ AfD Grundsatzprogramm, S.79

„Aus Sicht der DPSG ist ein einfacher ressourcenschonender Lebensstil ein entscheidender Schritt, dem menschengemachten Klimawandel entgegen zu wirken.“ Ordnung DPSG, S. 62 f
Auch die DPSG ist eine Organisation, die sich für den Klimaschutz stark macht: einerseits in der Bildungsarbeit mit jungen Menschen und andererseits bei UN- Klimakonferenzen.

„Als Pfadfinderin, als Pfadfinder entwickle ich eine eigene Meinung und stehe für diese ein“ (Pfadfindergesetz)

In der Erziehung will die AfD Leistungsbereitschaft und Disziplin stärken. Sie schreibt in ihrem Grundsatzprogramm: „Das entsprechende Verhalten der Schüler kann nur durchgesetzt werden, wenn den Lehrern die dazu geeigneten Maßnahmen zur Verfügung stehen und deren Durchsetzung nicht ständig hinterfragt wird.“ AfD Grundsatzprogramm, S. 54

„Pfadfinderische Erziehung ermöglicht, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zunehmend eigenständig entscheiden und handeln. Durch Erleben und Ausprobieren können Kenntnisse, Fertigkeiten und Lebenseinstellungen weiterentwickelt werden.
Entdecken, Erproben und Handeln fördern den Prozess, sich mit der Welt aufmerksam und kritisch auseinander zu setzen. Reflexionen unterstützen die Mitglieder in diesem Lernen.“ Ordnung DPSG, S. 23

„Als Pfadfinderin, als Pfadfinder begegne ich allen Menschen mit Respekt und habe alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder als Geschwister“ (Pfadfindergesetz)

Die AfD äußert sich zur Inklusion in folgender Weise: „Die ideologisch motivierte Inklusion „um jeden Preis“ verursacht erhebliche Kosten und hemmt behinderte wie nicht behinderte Schüler in ihrem Lernerfolg.“ AfD Grundsatzprogramm, S. 54

„Für die DPSG heißt Inklusion, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung und die von Behinderung bedroht sind, als selbstverständlichen Teil der Gemeinschaft anzuerkennen. Sie müssen, wie alle Kinder und Jugendlichen, unterstützt, gefordert und gefördert werden, um dem eigenständigen Erziehungsauftrag als Kinder- und Jugendverband gerecht zu werden.“ Ordnung DPSG, S.56

(Quelle: AfD – Für uns keine Alternative; Broschüre der Bundesleitung der DPSG; Neuss 2017)

„In deiner Kirche ist meine Heimat, sie lässt uns geschwisterlich in der Welt leben.“ (Pfadfindergebet)

Mit all diesen Aussagen steht die DPSG als Mitglied des BdkJ auf dem Fundament der katholischen Kirche.
Wenn es also um Politik aus christlicher Verantwortung geht, haben wir als Pfadfinder in Brilon aus unserer Sicht eine Menge beizutragen.

Gut Pfad
Vorstand und Leiterrunde der DPSG Brilon