72 Stunden Aktion

In wenigen Tagen, am 13. Juni, ist es soweit: Dann nehmen deutschlandweit tausende Jugendliche ihre ehrenamtliche Arbeit im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) auf. Auch in Brilon fiebern die DPSG Pfadfinder dem Auftakt der Jugend-Sozialaktion entgegen. Die Kinder- und Jugendlichen erfahren erst dann, an welchem gemeinnützigen Projekt sie drei Tage lang arbeiten werden.

Einen Spielplatz renovieren, ein Beachvolleyballfeld anlegen, die Flure im Altenheim mit bunter Farbe aufpeppen oder gemeinsam mit benachteiligten Jungendlichen eine Fahrradwerkstatt auf die Beine stellen. Die Möglichkeiten, sich bei „Uns schickt der Himmel – die 72-Stunden-Aktion des BDKJ“ für das Gute zu engagieren, sind vielfältig.

Bei den Pfadfindern steigt die Spannung auf ihr Projekt und den Start der 72-Stunden-Aktion jetzt täglich. „Wir freuen uns riesig darauf, dass es bald los geht. Wir können es kaum erwarten, unserer Stadt zu zeigen, was die Kinder und Jugendlichen hier drauf haben und was wir mit ehrenamtlichem Engagement erreichen können“, sagt Gruppenleiter Tobias Klaholz.

Die Pfadfinder nehmen zum dritten Mal an der 72-Stunden-Aktion des BDKJ teil. „Wir sind uns sicher, dass wir unser Projekt erfüllen werden – ganz gleich, welche Herausforderung wir meistern müssen“, so Gruppenleiterin Christiane Brandenburg. Wenn dann in 3 Wochen der Startschuss fällt, sind die Pfadfinder Teil der größten Jugend-Sozialaktion aller Zeiten.

„Uns schickt der Himmel“ ist die bundesweite Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Vom 13. bis 16. Juni machen tausende Jugendgruppen in 72-Stunden die Welt ein Stück besser. Hauptunterstützer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Bischofskonferenz, das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Der Medienpartner katholisch.de sendet 72 Stunden live. Weitere Infos unter www.72stunden.de.
20130523-215915.jpg

Schreib was dazu!