„Auf dem Weg zum Frieden“ Friedenslicht-Aktion der Pfadfinder

findet am 17.12.2017 ab 19:00 Uhr am Briloner Bahnhof statt.

Im Jahr 1986 entstand im Österreichischen Rundfunks (ORF) die Idee, die mittlerweile eine Lichtspur durch ganz Europa gezogen hat: Ein Licht aus Bethlehem soll als Botschafter des Friedens durch die Länder reisen und die Geburt Jesu verkünden. Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen. Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu vom ORF entzündet. Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien. Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Österreichs und in die meisten europäischen Länder gesandt. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent. Insbesondere die Pfadfinderinnen und Pfadfinder haben sich des Friedenslichtes angenommen und sorgen dafür, dass es in den meisten europäischen Ländern verbreitet wird und sogar seinen Weg in die USA gefunden hat. Das Friedenslicht ist kein magisches Zeichen, das den Frieden herbeizaubern kann. Es erinnert uns vielmehr an unsere Pflicht, uns für den Frieden einzusetzen. Das Friedenslicht ist ein Zeichen der Hoffnung. Es hat sich in wenigen Jahren von einer kleinen Flamme zu einem Lichtermeer ausgeweitet und leuchtet mit seiner Botschaft Millionen von Menschen. Seit 1996 reihen sich „Pfadfinder als Lichtträger“ und Menschen guten Willens immer mehr ein und verteilen das Licht …

Der Stamm Brilon empfängt die Flamme am 17.12.2017 in Dortmund.

Das Thema der diesjährigen Friedenslichtaktion lautet: „Auf dem Weg zum Frieden“. „Eine Schwierigkeit hört auf, eine solche zu sein, sobald ihr darüber lächelt und sie in Angriff nehmt“ (Lord Robert Baden-Powell)

Frieden zu schaffen ist gar nicht so einfach! Sei es im engsten Freundeskreis, in der Schule, auf der Arbeit oder auch nur mit sich selbst. Frieden zwischen verfeindeten Menschen und Nationen zu schaffen ist noch komplizierter. Die Herausforderung besteht darin, durchgehend daran zu arbeiten und trotz aller Hindernisse den Weg zum Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Das Friedenslicht aus Bethlehem überwindet auf seinem über 3.000 Kilometer langen Weg nach Deutschland viele Mauern und Grenzen. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander.

Zusammen mit anderen Menschen ist es oft einfacher, einen langen und schwierigen Weg zu bewältigen. Deswegen ermutigen wir „alle Menschen guten Willens“ sich gemeinsam und guten Mutes auf diesen Weg zu machen.

Am Sonntag, den 17.12.2016 ab 19:00 Uhr werden die Pfadfinder mit dem Licht aus Bethlehem am Bahnhof in Brilon erwartet. Alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die ein Zeichen des Friedens setzen möchten, sind hierzu herzlich eingeladen.

Von dort gehen wir gemeinsam über zwei Stationen (Mahnmal am Standort der alten Synagoge; Evangelische Kirche) zur Propsteikirche.

Um nach der Verteilung die eigene kleine Flamme sicher mit nach Hause nehmen zu können, ist es ratsam, Kerzen in Laternen oder Windlichtern mitzubringen.

Wer das Licht erhalten hat, kann damit die Kerzen von Freunden und Bekannten entzünden, damit an vielen Orten ein Schimmer des Friedens erfahrbar wird, auf den die Menschen in der Weihnachtszeit besonders hoffen. Seit dem 5.12. werden Friedenslichtkerzen im Haus Hövener verkauft. Es besteht aber auch die Möglichkeit am 17.12. ab 19 Uhr Kerzen am Bahnhof zu erwerben. 

Auch im Anschluss an die Gottesdienste am 16.12. und 17.12. können Kerzen käuflich erworben werden.

Der Erlös geht an das Krankenhaus der Kinderhilfe Bethlehem.

Die offizielle Facebookseite, Twitter- und Instagram-Account zur Friedenslichtaktion lauten:

www.facebook.com/friedenslicht.aus.betlehem
www.twitter.com/Friedenslicht
www.instagram.com/friedenslicht

Ein Gedanke zu „„Auf dem Weg zum Frieden“ Friedenslicht-Aktion der Pfadfinder“

  1. …das ist jetzt 9 Jahre her, dass wir für Brilon das Licht aus Dortmund geholt haben…. jetzt holen wir das Licht von Aachen nach Jülich…viele liebe Grüße an Simone und Jürgen und euch eine tolle Friedenslichtaktion….Sabine (Stamm Jülich)…

Schreib was dazu!